Leben in Übereinstimmung mit deiner Wirkungskraft

Warum Yoga?

Zu unseren kulturellen Prägungen gehört es, zu funktionieren, zu leisten und täglich, inzwischen sogar minütlich, verfügbar zu sein. Der Druck, der auf uns wirkt und den wir uns selbst machen, um mitzuhalten, wächst und macht uns das Leben schwer und uns auf Dauer krank. Da ist es kein Wunder, dass Yoga mit seiner Jahrtausend alten Tradition und Erfahrung durch seine ausgleichende und harmonisierende Wirkung auf Körper, Seele und Geist gerade in unseren Breitengraden an Bedeutung gewinnt.

Claudia Lerche

Wie wir uns von uns selbst entfernen

Nicht nur die alltäglichen Anforderungen und die wachsende Informationsflut tragen dazu bei, uns von uns selbst zu distanzieren. Das Tempo der technischen und medialen Entwicklung zieht uns in seinen Bann. Die Maxime von schneller, höher, weiter und unsere Anstrengungen, die wir zur Selbstoptimierung unternehmen, beanspruchen unsere Aufmerksamkeit und Energie. Der Fokus liegt im Außen, der Blick nach innen kommt zu kurz. Es bleibt kaum Zeit durchzuschnaufen. Oft fehlt die Möglichkeit, wirklich zur Ruhe zu kommen. Rückzug, Innenschau und Kontemplation finden zu selten Raum oder widersprechen dem gewinnstrebenden und nach außen gerichteten Zeitgeist.

Wie reagiert unser System darauf?

Chronische Rückenschmerzen, stressbedingte Nacken – und Schulterverspannungen, Kopfschmerzen, Migräne, Müdigkeit, Lust- und Antriebslosigkeit, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Zerstreutheit, Gereiztheit, Impulsivität, Wut und Angst sind nur ein Auszug aus der Liste der Symptome, die ein Leben unter permanenter Anspannung und Ausrichtung nach außen bewirken kann. Viele Menschen arrangieren sich mit solchen Beschwerden und nehmen sie als den Normalzustand hin bzw. geben sich damit ab, ein eingeschränktes Leben zu leben.

Körper, Geist und Seele - eine untrennbare Einheit für ein glückliches und erfülltes Leben

Über die Yogapraxis beginnst du dich wieder selbst als Ganzes, als die untrennbare Einheit von Körper, Geist und Seele wahrzunehmen. Die Yoga-Asanas (Körperstellungen) stärken, dehnen und öffnen deinen Körper. Du wirst dich über die Körperwahrnehmung während der Asanas vielleicht ganz neu spüren. Blockaden können sich lösen und deine Lebensenergie wieder freier und ungehinderter fließen.

Atemübungen (Pranayama) und Meditation helfen dir dabei, tiefer einzutauchen und ganz im Hier und Jetzt anzukommen. Du musst nichts erreichen. Wenn deine Gedanken ruhiger werden und Gelassenheit Einzug erhält, erfährst du Zugang zu deiner inneren Quelle des Seins und deiner inneren Ruhe. Stress fällt ab, Verspannungen lösen sich, die Abwehrkräfte und das Immunsystem stabilisieren sich. Du wirst gelassener, ruhiger und zugleich lebendiger und freier!

Yoga hält genau das für dich bereit, was du brauchst. Yoga ist eine Erfahrungswissenschaft – kein Buch und keine Theorien können das ersetzen, was du selbst in deiner Yogapraxis erlebst.

Also - es geht darum, es zu tun!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen